PERSPEKTIV 4

Interview mit Matthias Frey 

Leidenschaftlicher Trainer mit spielerischen Methoden 

Matthias Frey, Trainer bei cm-p und Lehrgangsverantwortlicher für SVEB-Ausbildungen, setzt bei der Wissensvermittlung auf kreative Einstiege und spielerische Methoden. Im Workshop «Lernziele mit spielerischen Methoden erreichen» lässt er auch andere an seinem Know-how und seiner Begeisterung teilhaben. 

Weshalb sind spielerische Methoden und Spass in der Erwachsenenbildung wichtig? 
Humor und Spass fördern die Freude, Neues zu lernen. Das hilft unserem Gehirn, neues Wissen aufzunehmen und dieses lebenslang zu speichern, sodass es bis ins hohe Alter abrufbar bleibt. 

Wovon profitiere ich im Workshop «Lernziele mit spielerischen Methoden erreichen»?
Du hast eine Vielzahl von Methoden in deinem Rucksack, welche dich dabei unterstützen, dass der Spass bei der Wissensvermittlung nicht auf der Strecke bleibt und deine Teilnehmenden «ins Tun» kommen. Sie bringen dadurch «die eigenen PS auf die Strasse». 

Welche Zielgruppe wird angesprochen?
Alle Personen mit dem Motto der 4 M’s: «MAN MUSS MENSCHEN MÖGEN». Kursleiter/innen, Trainer/innen und auch Führungskräfte, die ihren Teilnehmenden/Mitarbeitenden mehr Freude am Aufnehmen von neuem Wissen ermöglichen und sie schon von der ersten Minute an «ins Tun» und «in Bewegung» bringen wollen. 

Weshalb soll ich diesen Workshop genau bei cm-p besuchen?
In der täglichen Arbeit einer Trainerpersönlichkeit kommen die kreativen und spielerischen Methoden oft zu kurz. Wir machen Inhalte spielerisch «erlebbar», sodass alle «ins TUN» kommen. Spielerische Methoden und kreative Einstiege bedingen zwar etwas Vorbereitung, aktivieren aber die Teilnehmenden umso mehr, sich motiviert auf das Thema einzulassen. 

Was qualifiziert dich, diesen Workshop durchzuführen?
Als Lehrgangsleiter für verschiedene SVEB Module verantwortlich, betreue ich meine Teilnehmenden seit Jahren auf der spielerischen Ebene. Ebenso wie im Coaching ist der spielerische Ansatz auch in der Erwachsenenbildung erfolgversprechend. Als begeisterter Spieler im Familien- und Freundeskreis bin ich voll und ganz überzeugt, dass alle Ziele auch in der Erwachsenenbildung spielerisch erreicht werden können. 

Welche Erfahrungen hast du in diesem Thema?
Seit 1999 arbeite ich als Kursleiter mit Menschen in Veränderungsprozessen. Hierbei sind die Motivation und die Freude an neuen Herausforderungen besonders wichtig. Es gilt, neue Perspektiven zu entwickeln und mit viel Enthusiasmus Menschen in die Zukunft zu begleiten. Dabei helfen mir der Perspektivenwechsel auf der spielerischen Ebene und der Einsatz diverser Instrumente, wie das Schnäpperli, das Peng und andere spielerische Tools. 

Was haben spielerische Methoden mit dem Praxistransfer zu tun?
In unserem Workshop gehen wir direkt in die Umsetzung und kommen ins TUN. Der Einsatz spielerischer Methoden ist vielversprechend in Bezug auf die Umsetzung und erzielt eine hohe Lernmotivation – ganz nach dem Motto «Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es».

Hättest du einen Zauberstab, was würdest du damit verändern?
Ich würde alle in der Klasse so verzaubern, dass sie sich auf die spielerischen Methoden einlassen und dadurch ihren Teilnehmenden, auf eine kreative und humorvolle Weise, neues Wissen vermitteln. Dies fiele ihnen so leicht, dass das Motto «Lebenslanges Lernen» für alle bis ins hohe Alter gilt.

 Merci Matti, für dieses Interview. 

Matthias Frey, Trainer und Senior Executive Consultant bei cm-p
Interview geführt von Beate Bachmann,  Trainerin und Consultant bei cm-p


WORKSHOP «LERNZIELE MIT SPIELERISCHEN METHODEN ERREICHEN»

Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen

Lerne Methoden kennen, mit denen Du Deine Teilnehmer/innen von Anfang an mit Spass und Motivation an die Lernziele heranführst.

 Hier geht’s zum Workshop ...

1 Likes


AUSBILDER/IN MIT EIDG. FACHAUSWEIS

Gewinne neue Perspektiven. Steige ein in die Berufswelt der Möglichkeiten.

Mit dem eidg. Fachausweis Ausbilder/in trittst Du in der Aus- und Weiterbildung als qualifizierte Fachperson auf. Du bewegst Dich im Rahmen neuer Perspektiven und überzeugst mit Deiner sozialen, fachlichen und methodischen Kompetenz.

Hier geht es zu den SVEB-Modulen und den neuen Daten …