LEITGEDANKEN UND GRUNDSÄTZE

cm-p Baukasten für Trainer/innen-Persönlichkeiten in der Erwachsenenbildung

Vision / Richtziel

Wir befähigen und bestärken Trainer/innen und Coaches-Persönlichkeiten in der Erwachsenenbildung.

Konzeptioneller Ansatz / Grobziele

Grundsatz
Wir agieren nach andragogischen Grundsätzen und prozesshaften Konzepten um selbstgesteuertes Lernen, Handeln und Entdecken zu ermöglichen. Damit fördern und bestärken wir Trainer/innen und Coaches als Persönlichkeiten, die in der Lage sind in der alltäglichen Praxis ihre Herausforderungen zu meistern.  

Kognitiv - Wissen
Wir vermitteln Wissen auf der Basis von Erfahrungswerten aus der Praxis, anerkannte Lehrmethoden und wissenschaftlich Inhalte und paaren diese mit Erfahrungen und Bedürfnissen in der alltäglichen Praxis der Teilnehmenden.

Affektiv - Haltung
Wir fordern und fördern den Prozess lebenslanges Lernen und die Eigenverantwortung in deren Entwicklung. Mit teilnehmer-, praxis- und handlungsorientierten Inhalten und Methoden schaffen wir Rahmenbedingungen und Prozesse als Wegbereiter und –Begleiter in der beruflichen Persönlichkeitsentwicklung als Trainer/in und Coaches.

Psychosomatisch/Handlung
Unser Ziel ist es, die Teilnehmenden in ihrer Handlung in der Praxis zu befähigen. Mit ihrer Kompetenz, Erfahrung und ihrer Persönlichkeit ihre täglichen Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Unsere Rahmenbedingungen, das von uns vermittelte Wissen, sowie die Grundlagen zur Entwicklung ihrer Haltung sind unsere Beiträge für diesen Prozess.
 

Lernziele / Feinziele

Grundsatz
Es ist unser Bestreben nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern in unseren Lern- und Trainingseinheiten möglichst alle Taxonomiestufen (wissen, verstehen, anwenden, analysieren, vernetzen, beurteilen) zu bedienen und dabei alle Lernbereiche (Kognitiv/Wissen, Affektiv/Haltung und Psychomotorisch/Handlung) zu integrieren. Damit ermöglichen wir eine hohe Transformation von Lerninhalten in die Praxis.

Taxonomiestufe 1: Wissen
Die Teilnehmenden können Faktenwissen und Lerninhalte mit einem Praxisbezug benennen und wiedergeben.

Taxonomiestufe 2: Verstehen
Die Teilnehmenden verstehen Inhalte und Methoden einzuordnen, für sich zu interpretieren und in die eigenen beruflichen Herausforderungen zu übersetzen.

Taxonomiestufe 3: Anwenden
Die Teilnehmenden knüpfen am Wissen und Verstandenen an, und entwickeln und übertragen dieses in Handlungen.

Taxonomiestufe 4: Analysieren
Die Teilnehmenden sind in der Lage Essenzen zu identifizieren, zuzuordnen und einen komplexen Sachverhalt zu diagnostizieren und aufzulösen.

Taxonomiestufe 5: Synthese
Die Teilnehmenden entwickeln und konstruieren lösungsorientierte oder optimierte Inhalte und Handlungen. 

Taxonomiestufe 6: Beurteilung
Die Teilnehmenden sind in der Lage differenziert zu beurteilen und zu bewerten, eine fundierte, eigene Haltung zu entwickeln und Entscheidungsgrundlagen zu liefern.


Aufbau der Lerneinheiten

Grundsatz
Mit der Vernetzung von Wissen, Haltung und Handlung in der Praxis schaffen wir in unseren Methoden mit spielerischen und erlebnis-orientiertem Elementen. Damit bedienen wir Teilnehmende mit einer intrinsischen (von innen) und extrinsischen (von aussen) Motivation und sichern somit eine nachhaltige Wirkung.

Unsere Lerneinheiten basieren auf dem  ARIVA Prinzip, welches wir mit einem T für die Transformation in die Praxis ergänzen.
 

Ausrichten

  • Einstimmen
  • Rahmenbedingungen und Ziele klären
  • Aktivieren der Motivation


Reaktivieren

  • Bezug zu Bekanntem / IST schaffen
  • Wissen angleichen und Fundament schaffen
  • Aktivieren des Mitdenkens und Mitgestalten


Informieren

  • Neues Wissen und Themen einbringen
  • Rahmen für Haltungsbildung schaffen


Verarbeiten

  • Praxisbezug schaffen
  • Essenzen erarbeiten


Auswerten

  • Prüfstand erstellen und auswerten
  • Konsequenzen definieren


Transformieren

  • Massnahmenplan erstellen
  • Evaluation
  • Nächsten Prozessschritt einleiten

Unsere Haltung und unsere Werte

Wir bestärken Trainer/innen und Coaches als Persönlichkeiten
Wir agieren nach andragogischen Grundsätzen und prozesshaften Konzepten um selbstgesteuertes Lernen, Handeln und Entdecken zu ermöglichen. Damit fördern und bestärken wir Trainer/innen und Coaches als Persönlichkeiten, die in der Lage sind in der alltäglichen Praxis ihre Herausforderungen zu meistern.  

Wir lernen von der Praxis und bilden für die Praxis aus
Es ist unser Bestreben nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern in unseren Lern- und Trainingseinheiten möglichst alle Taxonomiestufen (Wissen, Verstehen, Anwenden, Analysieren, Vernetzen, Beurteilen) zu bedienen und dabei alle Lernbereiche (Kognitiv/Wissen, Affektiv/Haltung und Psychomotorisch/ Handlung) zu integrieren. Damit ermöglichen wir eine hohe Transformation von Lerninhalten in die Praxis.

Wir handeln zielgruppengerecht und zielorientiert
Das didaktische Dreieck, also die Beziehung zwischen Lernenden, Lernpersonen und Lerninhalten bildet das Fundament in der Konzeption unserer Lerninhalte. Ziel- und zielgruppengerechte Inhalte und Methoden sind für uns Grundbedingung für eine erfolgreiche Ausbildung. Damit erzielen wir für die Teilnehmenden effiziente und effektive Lerneinheiten.

Wir schaffen erlebnisorientierte Inhalte mit nachhaltiger Wirkung
Mit der Vernetzung von Wissen, Haltung und Handlung in der Praxis schaffen wir in unseren Methoden mit spielerischen und erlebnisorientierten Elementen. Damit bedienen wir Teilnehmende mit einer intrinsischen (von innen) und extrinsischen (von aussen) Motivation und sichern somit eine nachhaltige Wirkung.

Wir verhalten uns wertschätzend und aufbauend
Wir fördern Persönlichkeiten in der Erwachsenenbildung. Persönlichkeiten sind individuell und entwickeln sich in ihrer eigenen Art lebenslang weiter. Dabei verstehen wir es mit den verschiedenen Lerntypen und Lernstilen umzugehen. Damit bestärken und unterstützen wir die Trainer/innen und Coaches in ihrem eigenen Lernprozess und fördern die Wertschätzung unter- und füreinander.

Wir wirken unterstützend und begleitend
Mit unserem andragogischen Ansatz sehen wir uns als Wegbereiter und –Begleiter in der Erwachsenenbildung. Wir schaffen Prozesse mit bedürfnisorientierten Rahmenbedingungen und Zielen als auch mit zielgruppengerechten Methoden und dem Ermöglichen von Erfolgserlebnissen. Damit schaffen wir für alle Teilnehmenden hohe individuelle Nutzen. 


Alle BeraterInnen der cm-p kennen die Wirtschaft aus ihren eigenen verantwortungsvollen Tätigkeiten. Dadurch können wir Ihnen praxiserprobte Leistungen anbieten, welche den heutigen wirtschaftlichen Gegebenheiten Rechnung tragen und überdies Ihren Bedürfnissen und Wünschen entsprechen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail unter +41 44 266 90 90 oder welcome@cm-p.ch.